Sprit sparen

Die Preise an den Tankstellen steigen und steigen. Dies stellt für viele Autofahrer eine wirtschaftliche Veränderung dar. Da XMILE direkt auf das Spritsparen zielt, möchten wir Ihnen auch allgemeine Tipps geben, wie Sie den Verbrauch in Ihrem Fahrzeug besser kontrollieren können.

Wie immer werden die Preise zu Beginn der Ferien oder Feiertage (Ostern) an Tankstellen ständig gestiegen und wir gehen davon aus, dass der Benzin- und Dieselpreis weiterhin steigen werden. Bis 2018 wurde eine Prognose abgegeben von unabhängigen Prüfinstituten, dass der Sprit rund 2€ kosten wird.

Durch unsere Tipps zum Sprit sparen, können Sie Ihren Spritverbrauch um ca. 1 Liter senken. XMILE hilft zudem diesen Schritt zu optimieren. 

Tipp 1:

Besonders der Reifendruck ist im Sommer als auch im Winter entscheidend. Stellen Sie immer sicher, dass die Reifen genug Luft haben. Falls dieser schon niedriger als 0,5 Bar liegt, kann Ihr Verbrauch bis zu einem Liter steigen. Also kontrollieren Sie regelmäßig den Druck Ihrer Reifen.

Tipp 2:

Die Heizung wird im Winter natürlich oft sehr hoch eingestellt. Das verursacht einen Mehrverbrauch von durchaus mehr als 2 Litern. Was man speziell im Winter auf Kurzstrecken bemerkt. Somit ist der Tank ganz schnell leer. So empfehlen wir die Heizung im Winter immer auf eine Durchschnittstemperatur von 22°C zu stellen und auch die Sitzheizung auf einer mittleren Stufe. Das reduziert den Verbrauch im Winter enorm. Das gleiche sollte im Sommer passieren. Stellen Sie Ihre Klimaanlage nie übermäßig kalt ein, erstens ist die Gefahr einer Erkältung viel größer und erhöht den Verbrauch. Die optimale Temperatur für die Klimaanlage im Sommer sind 20- 22°C, da ist der Unterschied zwischen Außen und Innen nicht so groß.

Tipp 3:

Vermeiden Sie besonders Autofahrten mit Sachen die Sie nicht unbedingt darin benötigen und somit das Auto schwerer machen als es müsste. Dadurch können Sie auch den Kraftstoffverbrauch senken. Schon Lasten ab 80kg lassen den Verbrauch um ca. 1 Liter steigen. Die Dachgepäckdräger sollte nur auf das Auto montiert werden, wenn dieser auch wirklich gebraucht wird. Der Dachgepäckträger oder ähnliches wie z.B. Fahrradhalter, führen zu einem erhöhten CW-Wert und  lassen den Verbrauch in die Höhe schnellen.

Tipp 4:

Beim Fahren auf der Autobahn empfiehlt es sich, die Richtgeschwindigkeit einzuhalten, da ab einer Geschwindigkeit von 130km/h der Spritverbrauch sich sofort erhöht und Sie zuschauen können wie die Tanknadel nach unten geht. Versuchen Sie auf längeren Autobahnfahrten eine konstante Geschwindigkeit zu halten und ein häufiges Beschleunigen zu vermeiden, da immer wieder neues Beschleunigen Kraftstoff kostet.

Tipp 5:

Besonders im abendlichen Berufsverkehr, wenn alle nach Hause fahren ist es wichtig im Fluss des Verkehrs mit zu schwimmen und eine vorausschauende Fahrweise zu entwickeln. Da im Stadtverkehr der Verbrauch eher etwas höher ist als bei Land- oder Autobahnfahrten. Wenn Sie bereits Autos sehen die an roten Ampeln warten, gehen Sie vom Gas und rollen langsam an diese heran. Im Volksmund wird immer viel davon gesprochebn, dass man zuvor auskuppeln sollte, das ist aber nicht korrekt. Im Leerlauf verbraucht das Auto etwa 1- 1,5 Liter Sprit. Am besten Sie rollen langsam heran ohne einen Gang rauszunehmen.

Tipp 6:

Versuchen Sie schnell in den größtmöglichen Gang zu schalten, egal ob bei Stadtfahrten oder bei Überlandfahrten. Umso schneller Sie in einem bestimmten und idealen Gang dafür sind, umso weniger Sprit werden Sie verbrauchen. Die beste Drehzahl für einen guten Verbrauch liegt bei 2000 Umdrehungen. In diesem Drehzahlbereich sollten Sie auch schalten.

Tipp 7:

Versuchen Sie immer am Wochenanfang zu tanken, da ist der Sprit meist günstiger als am Wochenende. Im Internet finden Sie viele Seiten die sich damit beschäftigen und Sie sehen schnell, wo in Ihrer Region der Kraftstoff am billigsten ist. (Wir werden gegebenenfalls auch Links zu solchen Seiten bei uns auf der Seite setzen). Auch freie Tankstellen sind eine gute Alternative, da dort der Sprit meist 10 oder 15Cent preiswerter ist. Die Qualität ist meist derselbe wie an Namenhaften Tankstellen, es kann aber auch vorkommen Sie fahren mit dieser Tankfüllung 100 km weniger, da kann unser Produkt XMILE Ihnen schon helfen. Dort kann es passieren, dass der Kraftstoff einen längeren Weg hatte, bevor er in den Tank der Tankstelle kommt. Natürlich gibt es eine Menge anderer Faktoren, weshalb dies so ist.

Tipp 8:

Vermeiden Sie Fahrten im Berufs- oder Reiseverkehr, wenn es nicht anders geht. So fahren Sie viel entspannter und auch viel schneller an Ihr Ziel.

Tipp 9:

Besonders bei weiten Strecken auf Arbeit oder längeren Strecken empfiehlt es sich eine Fahrgemeinschaft zu bilden. Das jeder einzelne mal fahren muss und dadurch die Spritkosten gesenkt werden. Desweiteren haben Sie durchaus einen hohen Unterhaltungswert und es frischt die Fahrt auch auf. Auch andere Wege können mit Freunden oder Bekannten schnell zu einem lustigen Ausflug werden.

Tipp 10:

Nach dem Verlassen des Kraftstoffes aus der Raffinerie setzt ein langsamer und stets schleichender Alterungsprozess ein. Die Kohlenwasserstoffe verketten sich und der Sprit verschlechtert sich. Weitere Gründe sind z.B. Kondenswasser. Diesem Prozess steuert XMILE entgegen. Es wurde entwickelt Abgase zu senken. In der Praxis und täglichen Einsatz hat es aber noch eine weitere positive Eigenschaft gezeigt, dass man mit diesem biologischen Kraftstoffzusatz noch erheblich Sprit sparen kann.

Deshalb nutzen Sie die allgemeinen Tipps zum Spritsparen mit der Kombination von XMILE um die effektivsten Ergebnisse beim Kraftstoffsparen zu erzielen. Das auch der nächste Besuch bei der Tankstelle wieder Freude macht. Wir würden uns freuen wenn Sie unser Produkt testen und uns auch die eine oder andere Frage dazu stellen. Am besten testen Sie selbst und überzeugen sich von der Wirkung der Enzyme.